Sie besitzen eine Briefmarkensammlung und spielen mit dem Gedanken, diese gut zu verkaufen? Jetzt stellt sich die Frage, was denn eigentlich den Wert einer Briefmarkensammlung ausmacht. Hierzu kann ich einige wertvolle Tipps geben, die eine tage- oder wochenlange Recherche im Internet erspart.

Folgende Merkmale sprechen für einen hohen Wert der Sammlung

Die Briefmarken wurden in Vordruckalben gesammelt. Diese Alben sind schon in der Anschaffung recht teuer. Desweiteren kann man schon anhand der eventuellen freien Felder erkennen, ob die Sammlung komplett ist.

Die Anzahl der Briefmarkenalben. Professionelle Sammlungen haben immer einen Umfang ab circa 15-20 Alben. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Die Briefmarken wurden bei namhaften Händlern oder Auktionshäusern erworben. Wenn Sie zum Beispiel noch alte Rechnungen oder Fotoatteste von Briefmarkenprüfern finden, ist dies fast immer ein Indiz für einen hohen Wert!

Die Sammelgebiete sollten beliebt sein. Es ist wesentlich einfacher eine komplette Deutschlandsammlung an den Mann / die Frau zu bringen, als irgendein Land, das kaum einer kennt.

Wenn der Vorbesitzer seinem Hobby jahrzehntelang treu geblieben ist und sehr viel Geld investiert hat.

 

Weniger wertvoll sind Sammlungen, die nur aus ein paar Alben bestehen oder deren Hauptteil aus moderner Aboware ab ca. 1960 besteht. Diese Marken hatten eine sehr hohe Auflage und sind heute kaum noch zu verkaufen. Das Gleiche gilt leider auch für die reichlich verausgabten Ersttagsblätter und Ersttagsbriefe.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, rufen Sie mich bitte an:
Tel.:  040 / 29 82 33 15 ODER Mobil: 0151 / 700 96 812